This site requires the Adobe Flash Player.
straightegyptians

Welcome Guest ( Log In | Register )

2 Pages V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Alle Hengste Goldjungs?, Nach Meinung der Besitzer: Ja
Gosh
post Mar 9 2006, 01:41 PM
Post #1


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 245
Joined: 19-November 04
From: Germany
Member No.: 1936



Ich bin es leid. Muß man sich so verarschen lassen? Sorry für den Ausdruck, aber ärgere mich drüber, wenn man sich so manche Deckanzeigen anschaut, ob es nun im Internet ist, bei Pferdezeitung com oder in einer Fachzeitschrift wie das AJ oder AWW. Dort steht zum Beispiel:

........ ist für für alle* Rassen in weiteren Verbänden anerkannt ! (*außer Reinischem Warmblut. Seine Fohlen haben eine Wahnsinnspräsenz, sie laufen mit viel Aufrichtung und sehr frei aus der Schulter. (Schauplatzierte Nachzucht!) Sie werden International verkauft und sind sehr begehrt!

Diese Aussage ist absolut gelogen. Ich kenne den Hengst ist mit 5 eingetragen. Er ist weder beim VZAP für andere Rassen eingetragen, geschweige denn bei anderen Warmblutverbänden. Er hat laut Aussage des Besitzers(habe nachgefragt) eine Einzeldeckgenhmigung für Ponys aus dem Rheinland.

Weiteres Beispiel:

..... wurde 2002 beim bei der VHS gekört und prämiert!!!

Körung? Prämiert? Dieser Hengst wurde mit einer 5 eingetragen.

Weiteres Beispiel:

....... Bewertung bei der Verbandshengstschau 2005: weiße Schleife: Typ: 8 Bewegung: 8 - - -

Ich könnte jetzt noch weitere Beispiele aufzählen, wie z.B wird nächstes Jahr gekört, vererbt seinen Fohlen Adel, schöne Körper und herausragende Bewegungen! Leider ist dieser Hengst erst 3 Jahre alt. Aber Optimismus ist alles.

Mittlerweile kenne ich mich in der Araberszene aus und weiß was ich von solchen Deckanzeigen erfahre, nämlich Lügen. Aber andere neue Züchter, fallen auf diese Anzeigen herein und sind dann enttäuscht von der Nachzucht.

Was haltet Ihr von solchen Deckanzeigen???
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Verena1
post Mar 9 2006, 01:55 PM
Post #2


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 1017
Joined: 4-February 04
From: Switzerland
Member No.: 1171



Unglaublich!

Unverschämte Frechheit, aber Lügen haben kurze Beine!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
bterlaan
post Mar 9 2006, 01:59 PM
Post #3


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 2172
Joined: 16-March 03
From: germany
Member No.: 28



Was willst Du dann, dass die Besitzer schreiben? "Mein Hengst hat eine Rammsnase, Unterhals, Senkrücken, Bockhuf und kan n nicht bewegen, aber gibt seinen Fohlen sein herlliches Temperament mit"??? smile.gif
Nein, Inserate, generell, sind natürlich Werbung, nichts anderes. Also kann man erwarten, dass man die Sachen so schön wie möglich vorstellt, oder darüber hinaus, schöner als sie sind. Jeder der auf eine Deckanzeige eine Bedeckung regelt ohne etwas von dem Hengst und seiner Abstammung zu wissen und ohne ihn sich anzuschauen, ist selbst Schuld. Es ist ja auch noch so, dass der Hensgt zur Stute passen muss. Selbst der beste Hengst hat schwache Punkte und kann dadurch für eine Stute zB mit den gleichen Schwachstellen weniger geeignet sein.
Diese Art, zu inserieren, kommt nicht nur bei Pferde-Anzeigen vor, nur kannst Du es da beurteilen. Täusche Dich nicht, das geht überall so. Oder glaubst Du vielleicht die schönen Vorstellungen der TV-Spots? Nicht doch....
Also man sollte solche Inserate mit kritischem Sinn und einem bischen Humor lesen. wink.gif Ist nur meine Meinung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gosh
post Mar 9 2006, 02:19 PM
Post #4


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 245
Joined: 19-November 04
From: Germany
Member No.: 1936



Ja, vielleicht rege ich mich auch zu sehr darüber auf. Aber man sollte schon bei der Wahrheit bleiben, zumindest was die Noten bei der Hengsteintragung betrifft und die Anerkennung für andere Rassen.

...Jeder der auf eine Deckanzeige eine Bedeckung regelt ohne etwas von dem Hengst und seiner Abstammung zu wissen und ohne ihn sich anzuschauen, ist selbst Schuld.....

Natürlich schaut sich jeder Stutenbesitzer den Hengst zuvor an. Aber ohne Fachwissen kann der Stutenbesitzer auch nicht sagen, ob der Hengst korrekt ist oder nicht. Viele verlassen sich dann auch auf die Aussage des Hengstbesitzers.
Und wenn der sagt, der Hengst ist gekört oder mit super Noten eingetragen, läßt man seine Stute im gutem Glauben decken.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Gudrun_*
post Mar 9 2006, 02:54 PM
Post #5





Guests






QUOTE (Gosh @ Mar 9 2006, 03:19 PM)
Viele verlassen sich dann auch auf die Aussage des Hengstbesitzers.
Und wenn der sagt, der Hengst ist gekört oder mit super Noten eingetragen, läßt man seine Stute im gutem Glauben decken.
*



Also hier kann ich nur sagen:
Ein Stutenbesitzer sollte sich ,nicht nur vielleicht sondern wirklich, auch die Mühe machen mal kurz im Hengstverteilungsplan oder auch auf der Webseite des Verbandes mal nach zu sehen. Denn dort stehen die Noten. Auch der Hengstbesitzer haben die Noten.

Wer sich auf Hochglanzfotos verläßt ist wirklich selber schuld. Ich möchte eigentlich keine Verhältnisse wie in Amerika; man sollte doch eigentlich erwarten können, dass wenn jemand züchtet, dies ersthaft tun möchte und sich gründlich informiert.

Gudrun
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Babette
post Mar 9 2006, 03:47 PM
Post #6


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 869
Joined: 30-June 03
From: Germany
Member No.: 584



Also:

Ich sehe schon den Sinn von Werbung ... bis zu gewissen Grenzen.

Es ist sehr ärgerlich, wenn man auf Grund von Anzeigen Hengste ins Visier nimmt und hinterher feststellt. daß die Recherche für die Katz war, weil die Grundannahmen nicht stimmen. sad.gif

Gruß Babette
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Mar 9 2006, 03:59 PM
Post #7





Guests






Vieles ist nur schöner Schein, das geht leider so weit, daß sehr gute Hengste keine Stuten bekommen und der richtig promotete 5er Hengst zu Ehren kommt. Leider sind eben auch viele nicht in der Lage, die zu bedeckende Stute richtig einzuschätzen und den Vererber danach auszusuchen und fallen auf die Hochglanzwerbung rein.

Wie oben schon beschrieben hilft ein Blick in den HVP oder ein Anruf beim Verband.

Idealer sollte jeder potentielle Züchter wissen, was paßt und wenn man sich die entsprechende Decktaxe für einen nachgewiesenermaßen erfolgreichen Hengst nicht leisten kann, dann eben mal die Stute leer lassen.

grüße
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Connyi
post Mar 9 2006, 04:08 PM
Post #8


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 1935
Joined: 23-March 03
Member No.: 209



Ich finde das meistens recht witzig, wie die Hengst angepriesen werden. Ebenso wie andere Produkte in der Werbung. Bianca hat völlig recht, es wird überall so gemacht. Zur Zeit ist es ja in, alles mit dem Zusatz "das beste xy aller Zeiten" zu betiteln. Das heißt dann ja genau genommen, dass ich das Nachfolgeprodukt nicht kaufen muss, weil es laut Aussage des Herstellers nicht besser als das aktuelle ist... dry.gif biggrin.gif
Züchter wollen ihre Pferde natürlich möglichst gut präsentieren, dass sie dabei unverblümt lügen, finde ich allerdings auch verwerflich. Sie nehmen den potenziellen Kunden auf den Arm, wenn man hart sein möchte kann man es sogar als Betrugsversuch deuten. Eigentlich, denke ich, sollte jedem Hengstbesitzer klar sein sobald er anfangen muss zu lügen, um seinem Henst Stuten zu verschaffen, das der Hengst in der Zucht nichts verloren hat... blink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
bterlaan
post Mar 9 2006, 04:49 PM
Post #9


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 2172
Joined: 16-March 03
From: germany
Member No.: 28



Genau, Connyi, und als Stutbesitzer weiss man, mit was für Leuten man zu tun hat. Und das redet sich GANZ schnell 'rum....Also im Zweifelsfall immer soviel wie möglich nachschauen und einfach mal nachfragen im Bekanntenkreis.
Meine Erfahrung ist, dass wenn man immer versucht, integer und korrekt zu sein (gelingt auch nicht immer, aber mankan nes ja versuchen wink.gif ), das Leben viel einfacher und angenehmer wird. Ein guter Ruf ist, in meinen Augen, ganz viel wert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Mar 9 2006, 07:55 PM
Post #10





Guests






QUOTE (bterlaan @ Mar 9 2006, 02:59 PM)
Diese Art, zu inserieren, kommt nicht nur bei Pferde-Anzeigen vor, nur kannst Du es da beurteilen. Täusche Dich nicht, das geht überall so. Oder glaubst Du vielleicht die schönen Vorstellungen der TV-Spots? Nicht doch....
Also man sollte solche Inserate mit kritischem Sinn und  einem bischen Humor lesen.  wink.gif  Ist nur meine Meinung.
*


Ich finde, es ist eine Sache, ob ein Besitzer es bei der subjektiven Bewertung übertreibt, z.B. die allseits bekannten Zusätze wie herrlicher Typ, tolle Bewegungen usw. Klar, das muss man wirklich nicht zu ernst nehmen, jeder Hengst - und sei er mit einer 3 eingetragen - hat ja in den Augen seines Besitzers überdurchschnittliche Qualität.

Aber eine ganz andere Sache ist es, wenn Hengstbesitzer z.B. Hengste als "gekört" oder "prämiert" bewerben, obwohl sie es nicht sind. Selbst der weltfremdeste Deckhengstbesitzer muss doch mittlerweile mitgekriegt haben, dass nur die Goldschleife eine Prämierung bedeutet... Z.B. wenn ich da an einen gewissen Rapphengst denke (weiße Schleife), der jahre lang als "mit Auszeichnung gekört" angepriesen wurde, bis die Besitzerin vom Verband auf die Finger geklopft bekommen hat. Nun wird er fortan als prämiert bezeichnet. Mal was anderes, aber ebenso falsch... Ich finde bei sowas sollte der Verband schon etwas konsequenter durchgreifen.

Ich finde einfache Werbeanzeigen immer noch die besten. Ein GUTES Foto, wenige Daten zum Hengst - z.B. Abstammung, Sport- oder Schauerfolge und eine Kontaktadresse. Das weckt doch interesse... Wenn jemand mit lange Lobesgesänge anfängt, gespickt mit Werbeslogans anfängt, würde ich als Stutenbesitzer ziemlich schnell das Interesse verlieren. Wirkt einfach unprofessionell, finde ich (ist aber nur meine persönliche Meinung, wer's mag biggrin.gif )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Mar 10 2006, 06:55 AM
Post #11





Guests






Diese Art und Weise, Kunden zu bekommen, sind Betrugsversuche, Spekulation auf die Unwissenheit/Dummheit der Kunden oder schlimmer noch - sogar das eigene Unvermögen.
Auf alle Fälle schadet es dem VZAP. Und genau dieser sollte sich um diese Machenschaften kümmern, evtl. eine schwarze Liste veröffentlichen, anstatt stillschweigend zu billigen, daß mit Auszeichnungen des Verbandes geworben wird, die es nicht gibt.
Leider ist die Zucht- und Vermarktungspolitik des VZAP seit langem zu einseitig auf die Hengste ausgerichtet. Das praktizierte Verschweigen der Hengstdaten seitens des VZAP spricht für sich.

Es ist etwas link zu sagen, Stutenbesitzer sind selbst schuld wenn sie betrogen werden. Statt Zuchtanfänger zu unterstützen, läßt man sie ersteinmal "ins offene Messer" rennen. Um dann den Oberlehrer zu machen nach dem Motto "Wohl Pech gehabt, drauf reingefallen, hätte ich Dir gleich sagen können?!"

Wir sind keine ständigen Züchter, aber seit 20 Jahren dabei. Ich finde es unglaublich, wie 2- und 3jährige Hengste vermarktet werden, und daß nicht nur Anfänger Decktaxen um 2.000 € dafür bezahlen.

Wir investieren in diesem Jahr auch 2.000€. In einen 5-Sterne-Hengst, der erwiesenermaßen zur Linie unserer Stute passt, die sein Fehlerchen ausgleichen kann. Es war immer unser Wunsch ein Kubi-Kid bei uns aufwachsen zu sehen. Es ist gerade "in Arbeit" biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_Bibi_*_*
post Mar 10 2006, 08:10 AM
Post #12





Guests






Hallo,

bei manchen Hengstbesitzern glaube ich, ist es noch nicht mal Absicht. Die sind so "verliebt " in Ihre Tiere dass es wenig mit Realismus zu tun hat, wenn Sie Ihre Pferde beurteilen. Zumal "Arabische Schönheit" auch nicht meßbar ist und jeder darin etwas anderes sieht. Leider beweisen sich die wenigsten im Sport und so können manche Besitzer Ihren poetischen Beschreibungen Ihres "Stars" freien Lauf lassen cool.gif !

In der Werbung wurde übrigens gesetzesmäßig etwas verändert!!! Werbeversprechen müssen eingehalten werden und der Realität entsprechen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Dr Daniel Wigger
post Mar 10 2006, 08:54 AM
Post #13


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 2426
Joined: 18-March 03
From: Münster
Member No.: 136



QUOTE (Guest_Bibi_* @ Mar 10 2006, 09:10 AM)
Werbeversprechen müssen eingehalten werden und der Realität entsprechen.
*


... wieso sollte Lieschen Müller für die beschönigende Darstellung ihres Hengstes gemaßregelt werden, wenn nicht einmal Zuchtverbände für die Beurteilungen von Hengsten haften. Realität ist auch eine Frage von Wahrnehmung und Perspektive. Jeder von uns hat eine subjektive Realität. Manchmal sogar kollektiv, wie das Beispiel des Hengstes zeigt, der im einem Land goldprämiert und im anderen züchterisch wertlos beurteilt wurde.

Also: "Bälle tiefhalten", "Schmunzeln" und "Weiterblättern" ... denn die Biologie kennt keine Versprechen! laugh.gif laugh.gif laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Mar 10 2006, 09:46 AM
Post #14





Guests






Hmm,
wenn dort steht <bringt herausragende Nachzucht> ist das ein mächtig dehnbarer Begriff:
Herausragend:
- Größe?
- im Show(un)wesen
- an Fruchtbarkeit (an Unfruchtbarkeit tongue.gif ?)
- Schnelligkeit/ Langsamkeit
- Schönheit/Typlosigkeit
- Sportlichkeit/Unsportlichkeit
- Korrektheit/Mangelhaftigkeit
- Charakter/Bosheit
...
cool.gif

PS
Als ich Informationen über bestimmte Hengste haben wollte, zB Gesundheitscheck und Ergebnisprotokoll zur Eintragung:
"Die von der Eintragung haben doch keine Ahnung."
"Der Vorstand kann mich nicht leiden."
"Hengst hatte schlechten Tag."
"Wozu, glauben Sie uns etwa nicht? Das wollte noch nie jemand haben, nicht einmal dasGestüt XY"
"Also dafür habe ich wirklich keine Zeit, wie haben so viele Anfragen"

Meine Nachfrage einem Hengsthalter, warum der Hengst vor der Schleifenvergabe zurückgezogen wurde: "Also sie wissen doch wohl wer dieser Hengst ist, der hat das gar nicht nötig. Natürlich hätte er Gold bekommen. Und nein, das Protokoll ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt."

Tja, andere Hengsthalter haben auch schöne Pferde.... tongue.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Mar 10 2006, 09:50 AM
Post #15





Guests






Eben, und deshalb gefallen mit schlichte Werbeanzeigen besonders gut und sprechen mich wirklich an:
Foto - Name - Abstammung - eigene wirklich gewonnen Erfolge - und vor allem: Nachzucht!
Denn die ist und bleibt das wichtigste der Hengste, wer da keine vorzeigen kann sollte einfach eingestehen daß es noch keine vorzeigbare gibt bzw. es eben ein Junghengst ist, ist doch keine Schande !
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Pages V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic

 

Lo-Fi Version Time is now: 22nd November 2014 - 21:21
This site requires the Adobe Flash Player.