This site requires the Adobe Flash Player.
straightegyptians

Welcome Guest ( Log In | Register )

3 Pages V   1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Fütterung / Aufbau Einer Sehr Mageren Stute
eltayammun
post Mar 14 2007, 06:07 PM
Post #1


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 219
Joined: 13-March 07
Member No.: 5546



Hallo, ich war entsetzt heute.

Im Januar schaute ich mir eine rein ägyptische Stute an die ihr Fohlen nach ca. 9 Monaten noch bei Fuß hatte.
Da war sie schon sehr sehr angegriffen und ausgesaugt.

Heute holte ich diese Stute zu mir und mir fehlen nun die Worte und Erfahrung in der Fütterung.

Es besteht mittlerweile warlich nur noch aus Haut und Knochen.
Da ich nun nicht glauben kann, was ihr gefüttert wurde (morgens und abends 2 Kilo Hafer/Gerste) nun meine Frage.

Wie kann ich sie am harmlostesten aufbauen.

Meine drei anderen Araber bekommen ein Hafer/Gerste/Mais Gemisch.

Ich wäre für Tipps sehr dankbar, denn ich bin etwas ratlos.

anbei ein Bild von einem ähnlichen Pferd

LG
Attached thumbnail(s)
Attached Image
 
Go to the top of the page
 
+Quote Post
abayyan
post Mar 14 2007, 06:50 PM
Post #2


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 796
Joined: 24-September 03
From: Niedersachsen
Member No.: 840



Hallo,

wenn die Stute wirklich so schlimm, wie das Pferd auf dem Bild ausschaut, würde ich zuerst einmal einen Gesundheitscheck durch den TA inkl. großes Blutbild und Kotproben (auf Wurmeier) machen lassen, damit dann auch abgeklärt ist, ob der Zustand wirklich nur durch das saugende Fohlen entstanden ist.

Dann würde ich mit dem TA einen Futterplan erstellen, da zuviel in einem solchen Fall mehr schaden als nützen kann.

Viele Grüsse und viel Glück beim Aufpäppeln der Ärmsten

Andrea
Go to the top of the page
 
+Quote Post
al sana'a
post Mar 14 2007, 06:56 PM
Post #3


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 1391
Joined: 21-March 04
From: Brannan 21 7550 Hommelvik / Norway Tel. 004797461650
Member No.: 1268



Ja, wie Andrea sagt, erst mal auf Würmer checken, und dann reichlich, reichlich Rauhfutter ! Vorsicht mit Hafer, aber vielleicht etwas mehr gebrochenen Mais und jeden Tag einen großen Kaffeebecher gutes Pflanzenöl ins Futter. Auch eine gemäßigte Portion gequollene Rübenschnitzel kommen gut zum Zunehmen. Aber schön langsam, wird schon werden. Das wichtigste ist viel gutes Heu und gutes Stroh zum Knabbern.
Halt uns auf dem laufenden, wie die Maus sich macht !
Lieben Gruß
Marina smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
oli
post Mar 14 2007, 07:16 PM
Post #4


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 1339
Joined: 17-March 03
From: D- 78607 Talheim
Member No.: 59



Auf jeden Fall Wurmkur geben und Zähne prüfen lassen. Ansonsten Heu füttern so viel sie frisst. Mit Kraftfutter würde ich eine "normale Ration" geben, wenn sie körperlich nicht stark belastet wird. Erfahrungsgemäß dauert es mindestens 3 Monate bis eine deutliche Gewichtszunahme sichtbar wird. Wenn möglich auf Stroh stellen, so dass immer Rauhfutter verfügbar ist.
Oli
Go to the top of the page
 
+Quote Post
eltayammun
post Mar 14 2007, 08:15 PM
Post #5


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 219
Joined: 13-March 07
Member No.: 5546



ich danke Euch...

ja sie sieht wirklich aus wie auf dem Bild, ein Häufchen Elend mit leerem Blick.


der Tierarzt ist für morgen schon angemeldet, denn getrunken hat sie bis jetzt auch nichts...

ich werde wohl jetzt mehrere kleine portionen füttern, meine Pferde stehen allesamt am Tage draussen und Nachts drin, also wird sie nicht gefordert, was man ihr im moment auch nicht zumuten kann.

Was haltet ihr von bestimmten Müslis mit Kräutern??? Diese werden immer so hoch gelobt

Ich mache morgen mal ein Foto von ihr und werde Euch sicher auf dem laufenden halten...

LG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rosi Straub
post Mar 14 2007, 08:46 PM
Post #6


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 2374
Joined: 12-May 04
From: Deutschland
Member No.: 1361



Hatten auch mal so ein Hungerhäkchen. Gleich entwurmt und Heu satt und Zähne nach schauen lassen, wie Oli schreibt. Ich habe mich damals nicht getraut, gleich große Portionen Kraftfutter zu geben, sondern habe es langsam gesteigert. Nach sechs Wochen hatte ich zum ersten mal das Gefühl, dass er satt war. Vielleicht hat er dann auch nur verstanden, dass es jeden Tag tolles Essen gibt. Was sehr gut angeschlagen hat, waren eingeweichte Heucops. Auf Mais würde ich verzichten. Pferde die pinsig essen und Pferde, die Entbehrungen hatten, sind ganz wild auf diese Müslis. Marina’s Tipp mit dem Öl würde ich auch aufgreifen aber langsam mit einem Teelöffel voll beginnen. Informier uns bitte, was der TA rät. Alles Gute!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isis
post Mar 14 2007, 09:49 PM
Post #7


Member
**

Group: Members
Posts: 43
Joined: 28-January 05
Member No.: 2177



Armes Tier! blink.gif Aber leider kein Einzelfall dry.gif Wobei meine Hufpflegerin ja meinte, einen Araber hier schlank zu halten, sei eine Kunst...

Diesbzgl. gibt es sicher zahlreiche Erfahrungswerte, die es gilt abzuwägen. So mancher selbsternannter Fütterungsspezialist ist nämlich gar keiner. ph34r.gif

Zunächst würde ich mich auch mit einem fütterungskompetenten (sie sind es weitaus nicht alle) Tierarzt kurzschließen. Bevor man "Kraft"futter einsetzt, erstmal Mash geben. Die Verdauung ist sicher total daneben, wenn die ganze Zeit Heu fehlte. Rauhfutter ist die Basis, hier auf gute Heuqualität achten, viell. erstmal aufgeweichte Heucobs füttern. Bei Öl darauf achten, dass es kaltgeschlagen ist, alles andere ist nutz- bzw. wertlos.

Von purem Getreide würde ich absehen, außer aufgeschlossenem Hafer ist das schwer verdaulich und das bewirkt in dem Fall das Gegenteil. Der viel gerühmte Mais zum Auffüttern richtet mehr Schaden an, als dass er nützt. Auch wenn es viele nicht wissen.

Schau mal, dass du ein vernünftiges Mineralfutter bekommst. Ich habe selbst ein Pferdchen hier stehen, dass jahrelang unter Nährstoffdefiziten gelitten hat, es ist sehr schwer, solche jahrelangen Defizite aufzufüttern bzw. die daraus resultierenden Schäden zu kitten. dry.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
eltayammun
post Mar 15 2007, 05:34 AM
Post #8


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 219
Joined: 13-March 07
Member No.: 5546



könnt ihr mir ein bestimmtes Müsli empfehlen?
Denn es gibt ja mittlerweile hunderte davon und mit meinen 3 anderen Araber hatte ich nie solche Probleme, so dass ich mich damit nicht beschäftigen mußte.

Zumal ich hier mit keinem Erfahrungen, was arabische Pferde betrifft austauschen kann, da ich bestimmt im Umkreis von 100km die einzige bin, die Araber hält und Warmblüter ähneln der Araber sehr wenig
Ich bin mit meine Lieblingen wie der Almöhi an der Nordsee.

Und Warmblüter ähneln der Araber sehr wenig

Das es alles lang dauern wird ist ihr anzusehen.

Ich fahr jetzt zum Stall, drückt mir mal die Daumen dass sie endlich getrunken hat.

LG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Al Ariba
post Mar 15 2007, 07:37 AM
Post #9


Advanced Member
***

Group: Members
Posts: 85
Joined: 8-June 06
From: Niedersachsen
Member No.: 3545



Hallo,
an Müsli kann ich Dir Marstall- Araber oder Nösenberger empfehlen, plus frische Möhren und ein paar Äpfel.
Ich hoffe, daß die Maus jetzt trinkt ! Falls noch nicht, würde ich Ihr zur Anregung ein Schluck Möhrensaft ins Wasser tun.
Eine Vitamin- und Aufbauspritze vom Tierarzt würde ich Ihr auf jeden Fall geben lassen.
Lg Elke
Go to the top of the page
 
+Quote Post
najiibarabians
post Mar 15 2007, 08:48 AM
Post #10


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 590
Joined: 9-December 04
From: Schleswig Holstein
Member No.: 2057



Moin,
kann mich Elke nur anschliessen.
Eine unserer Stuten war vor 3 Jahren nach der Geburt so ausgelaugt,das wir das Futter umgestellt hatten für sie.Der TA hat ihr eine Vitamin - und Aufbauspritze gegeben,weil sie ja noch ein Fohlen bei Fuß hatte.
Wir kennen beide Müslis und haben hervorragende Erfahrungen damit gemacht.

Als kleinen " Bonbon " haben wir ihr damals eine Multivitaminbrausetablette in Wasser aufgelöst und etwas Früchtemüsli ( Standardmüsli f.Menschen) dazugemischt.Nur so mal für zwischendurch.
Schmeckte der Stute unheinmlich lecker und kostet wirklich nicht viel Geld.
Zwischendurch kriegen unsere Pferde immer mal wieder so einen kleinen Brei.

Viel Erfolg mit Deiner Stute.Hab Geduld,es wird schon.

LG
Anja
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isis
post Mar 15 2007, 11:04 AM
Post #11


Member
**

Group: Members
Posts: 43
Joined: 28-January 05
Member No.: 2177



Hat jemand Erfahrungen mit diesem Hefe-Malz-Trunk?

http://www.hippolytshop.com/HorseCare/EquiMall.htm
Go to the top of the page
 
+Quote Post
eltayammun
post Mar 15 2007, 11:40 AM
Post #12


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 219
Joined: 13-March 07
Member No.: 5546



Sooooooooooo... SIE HAT ENDLICH GETRUNKEN

also sie hat nun eine Aufbauspritze und Wurmkur bekommen,

hat schön gefressen, ausser Heu, da mag sie nicht ran

Sie ist grad mit meinen anderen Stuten draussen, klappt soweit ganz gut

Der Tierarzt rät 4 kleine Portionen über den Tag zu verteilen, denn er geht von Futtermangel aus.

ich kann wohl mein Gemisch geben aber in Maßen und wenn ich ein spezielles Müsli habe damit mischen und abends eingeweichte Rübenschnitzel,
viel Möhren und Äpfel.

Anbei mal einige Fotos von ihr, bin leider kein guter Fotograf
Attached thumbnail(s)
Attached Image
Attached Image
Attached Image
Attached Image


Attached Image
 
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mandarin
post Mar 15 2007, 11:53 AM
Post #13


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 480
Joined: 5-May 03
From: Bayern Ingolstadt
Member No.: 396



Hallo

also da mit dem Malzbier ist auch sehr gut, damit hab ich eine Stute wieder aufgepäppelt, die westenlich magerer war. Jeden Tag 1 Flasche, sie lieben es laugh.gif , kannst auch mehr geben. Ich hab meiner damales bis zu 3 Flaschen gegeben, jeweils 1 übers Futter, oder auch einfach so in den Trog. Sie wird schon wieder, dauert aber sicher seine Zeit.

viel Glück
Renate
Go to the top of the page
 
+Quote Post
eltayammun
post Mar 15 2007, 11:59 AM
Post #14


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 219
Joined: 13-March 07
Member No.: 5546



hmmmmmmm Malzbier, na ich werde mal gucken ob ihr das schmeckt.

auf den Bildern wirkt sie etwas voller, in natura sieht sie viel schlimmer aus
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chri
post Mar 15 2007, 01:27 PM
Post #15


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 284
Joined: 2-April 03
From: Germany (Niedersachsen)
Member No.: 267



Wie alt ist denn die Stute?

Hatte auch mal so einen Kandidaten. Außer so ein bißchen Muffel-Heu hat der nix bekommen und sah entsprechend aus.

Nach einem Jahr kann man nun wirklich behaupten, daß er altersgemäß genährt und entwickelt ist.

Entwurmen ist immer gut! Gerade bei solchen Kandidaten. Solche Leute, die kein Geld für´s Futter haben (und das kann man aus dem Zustand der Stute wohl schließen), haben erst recht kein Geld für Wurmkuren oder andere Medikamente.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Pages V   1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic

 

Lo-Fi Version Time is now: 22nd November 2014 - 00:09
This site requires the Adobe Flash Player.