This site requires the Adobe Flash Player.
straightegyptians

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Reply to this topicStart new topic
> Fohlenbeurteilung
Babs
post Sep 23 2003, 11:54 AM
Post #1


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 355
Joined: 17-March 03
Member No.: 71



Ich habe eine Frage an Euch "ate Hasen" (und natürlich auch an die neuen Hasen).
Wie beurteile ich am besten ein Fohlen? Ab welchem Zeitpunkt lässt sich was feststellen. Bleibt der Typ von Anfang an so oder verändert sich das Pferd; wird ein extrem hübsches Fohlen hübsch bleiben oder verliert sich der Typ; was verändert sich am Fohlen in der Regel am meisten (der Hals?); was sollte mich beunruhigen, was am Fundament kann korrigiert werden; gibt es Eurer Erfahrung nach eher Dinge, die in Fohlen vom Vater mitbekommt, anderes vielleicht eher von der Mutter? Mich interessiert Eure Meinung. Danke sehr. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_Gast_*
post Sep 23 2003, 12:23 PM
Post #2





Guests






Also wir machten die Erfahrung, dass der Typ sich während der Wachstumsphase stark verändert und sie oft unterschiedlich aussehen können, mal schön, mal hässlich, weil sie hin und her wachsen. z.B. die, die als Fohlen einen Dish hatten, haben als ältere keinen mehr, und umgekehrt. Oder manche Linien sind sehr spätreif und sehen lange aus wie Esel, die werden erst mit 6,7 Jahren richtig schön und typvoll. Auf das Fundament, die Stellung hat man bzw. der Schmied sicher auch einen Einfluss. Wir haben ein ausgewachsenes Pferd, über das sagt der Hufschmied, dass dessen Fehlstellung als Fohlen hätte korrigiert werden können und nicht sein müsste. Thema Hals: ich meine, man kann beim Fohlen schon sehen, ob er später einmal wohlgeformt sein wird und ausreichend lang ist. Aber es gibt hier sicher Züchter, die mehr Erfahrung haben und das besser ausführen können. rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Sep 24 2003, 09:43 AM
Post #3





Guests






Eine Frage die man, glaube ich, nicht pauschal beantworten kann. Bei meinen Fohlen, russischer Blutlinie, kann ich schon in den ersten drei Wochen sagen ob sie vom Typ her sehr gut werden oder nicht.
Viele Züchter ägyptischer Linien höre ich oft sagen, das diese Fohlen brauchen mehr Zeit bis aus einem hässlichen Entlein ein schöner Schwan entspringt.
Es gibt auch Hengste die machen wunderschöne Fohlen und je älter diese werden umso weniger schön sind sie dann noch, fiel mir z.B. oft bei Vympel- oder Kubinec-kindern auf.
Was Körper und Beine betrifft, das kann man schon bei einem wenige Wochen alten Fohlen beurteilen. Leichte Fehlstellungen lassen sich meist durch regelmäßige Hufpflege ab dem 4. Monat beheben. Wenn die Schulter steil, die Kruppe zu kurz oder lang, der Hals tief angesetzt, die Hinterhand wenig gewinkelt usw. ist, dann wird sich dies auch mit dem Wachstum nicht mehr ändern.
Generell bin ich aber schon der Meinung das man Fohlen beurteilen kann, auch wenn es manchmal Überraschungen gibt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Guest_*
post Sep 24 2003, 10:00 AM
Post #4





Guests






Gibt es nicht auch die nette Regel:
nach 3 Tagen - drei Monaten und mit 3 Jahren kann man ein Pferd beurteilen?

Ich weiss nicht ob das so pauschal zu sagen ist.
Hat jemand Erfahrungen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Hannes_*
post Sep 24 2003, 08:14 PM
Post #5





Guests






Hallo
zur Fohlenbeurteilung mal meine Erfahrungen und Meinung.
Eine halbwegs gute Beurteilung kann man wirklich am 3. Tag, in der dritten Wochen und im dritten Monat machen. Man müßte sich wirklich einmal die Mühe machen und die Beurteilung wirklich zu Papier bringen, um diese Beurteilung dann mit dem dritten Lebenjahr zu vergleichen. Diese Mühe mach ich seit 20 Jahren und ich komme sehr genau auf die Beurteilung hin, wie sie im dritten Jahr aussehn.
In diesem Zusammenhang ist eines generell sehr wichtig. Ohne täglicher Aufzeichnung (Stallbuch - und sei es nur ein Kalender-) geht nichts. Man sollte nicht glauben wie schnell man Kleinigkeiten, die unter Unständen sehr wichtig sind, vergisst.
Wichtig für mich ist in der Entwicklung der Fohlen (züchte ägyptisch-tunesische Linien), dass sie ab dem 7. Lebensmonat den "Vereselungsprozeß" durchmachen. Ich habe auch leider die Erfahrung gemacht, dass Fohlen- Jungpferde-, die bis zu dritten Lebensjahr gleichmäßig schön waren, dann im dritten den Vereselungsprozess durchgemacht haben und in diesem dann auch stecken geblieben sind.
Die Form und die Proportionen im dritten Monat sind im dritten Jahr wieder sichtbar. Ein Körperteil den man sehr schwer oder besser gesagt überhaupt nicht im jungem Alter beurteilen kann ist der Hals. Der ist am meisten Veränderungen unterworfen.
Ich werde in diesem Forum weiter meine Erfahrungen mitteilen, nur möchte ich nicht mit einer einzigen Antwort, Fragen "erschlagen".

Viele liebe Grüße

Hanneshannes
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Guest_Gioia_*
post Oct 1 2003, 11:46 AM
Post #6





Guests






Hallo Hannes!
Dein Beitrag zur Fohlenbeurteilung macht mir wirklich Mut!
Als mein kleiner Hengst (Halbblut) geboren wurde, war er wirklich schön! Sowohl Gebäude als auch Typ wurden extrem von seinem Vater (AV) beeinflußt. Gerade wegen seines Typs wurde ich von einigen Araber-Züchtern "beneidet". Und nicht nur das, er behielt seinen Typ auch extrem lange bei, erst in seinem ersten Winter kam er dann in die "Pony-Phase", was sich aber im nächsten Frühjahr wieder verbesserte. Schlimm wurde dann sein zweiter Winter: er wurde häßlich, ja er wurde sogar so häßlich, daß ich mich seiner schämte. Man stelle sich nur vor: Ramskopf! Erst im späten Frühjahr/Frühsommer konnte man ihn wieder angucken und sogar fotografieren. Jetzt wurde ich auch häufiger angesprochen: er habe sich ja gut gemacht, und glücklicherweise habe sich auch der Kopf wieder gebessert... Jetzt steht sein dritter Winter bevor, mal abwarten, was er so bringt...

Viele Grüße, Gioia
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic

 

Lo-Fi Version Time is now: 20th August 2014 - 14:36
This site requires the Adobe Flash Player.