This site requires the Adobe Flash Player.
straightegyptians

Welcome Guest ( Log In | Register )

5 Pages V  < 1 2 3 4 5 >  
Reply to this topicStart new topic
> Wels 2008, Nationales Championat
katarin
post May 28 2008, 12:28 PM
Post #31


Advanced Senior Member
******

Group: Banned
Posts: 1046
Joined: 30-September 07
Member No.: 8633



...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Connyi
post May 28 2008, 12:54 PM
Post #32


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 1935
Joined: 23-March 03
Member No.: 209



QUOTE (katarin @ May 28 2008, 01:28 PM)
Tütenrascheln, Füße trommeln, ein ausschlagendes Pferd, eines rennt seinen Handler über den Haufen - welcher Zusammenhang fehlt mir da nur?  blink.gif  blink.gif
*



DER Zusammenhang dry.gif
Es ist ja wohl ein bisschen simpel zu sagen, da raschelt einer mit der Tüte, deswegen schlägt ein Pferd nach einem Richter und ein anderes springt seinen Vorführer um. Diese zwei Dinge haben sicherlich nicht gleichzeitig stattgefunden. Aber wo wir schon beim Thema sind: In dem Video fehlt der Hengst, der Führleine und Vorderbeine durcheinander bekommen hat und vom Handler langsam aber sicher zu Boden gezogen wurde.
Oder die beiden ungarischen Jungpferde, die sich fad präsentierten, aber den Schweif steil nach oben hatten und ihr After seltsam nach außen wölbten...
Nein, das Video ist nicht aussagekräftig.

Klar, da gab es welche, die völlig blöde geraschelt und getrampelt haben und das Pferd im Ring fast panisch gemacht haben. Und es gab Trainer die ein Zeichen zum Rascheln und auch wieder zum Aufören gegeben haben mit Pferden an der Hand, die genau wussten, was das Signal bedeutet.

Einigen Pferden hat man in der Tat sehr deutlich angesehen, was sie mit dem Anblick einer sich auf sie zu bewegenden Gerte verbinden. Allerdings ließen die sich seelenruhig vom ach so bösen Trainer den Schopf in der den Ohren vorholen. Es ist halt eine Frage der Konditionierung. Und es gab ein paar Pferde, die zwar überdreht wirkten, aber als der Vorführer nach der letzen Pose die Hand sinken ließ, sind sie ganz entspannt im Schritt raus gegangen.

Zum anderen denke ich, dass das Pferd die 2 Minuten, die es im Ring hat um die Richter zu überzeugen "funktionieren" MUSS. Genau wie ein Dressur- oder Springpferd auf seinen Reiter achten und dessen Befehle ausführen muss. Diese haben noch den Vorteil, dass sie allein im Viereck sind, nicht mit beispielsweise anderen Hengsten und Leuten, die ihre Pferde rumscheuchen. Diese Pferde stehen unter Spannung, Körperspannung, die der Reiter erzeugt, um dem Pferd bestimmte Bewegungsabläufe abzuverlangen. Im Grunde macht ein Vorfürher nichts anderes. Er muss das Pferd auf sich fokussieren, es unter Spannung stellen, damit es bestimmte Bewegungsabläufe macht, um eine bestimmte äußere Form zu haben. Nur, dass er keine Schenkel, kein Gewicht und keine straffen Zügel zur Hilfe hat.
Dazu gibt es viel Ablenkung im Ring und, sagen wir mal, 10 fremde Pferde oder gar Hengste auf so engem Raum zu haben ist auch nicht gerade ungefährlich (besonders wenn manche Personen nicht auf ihr eigenes Pferd achten...). Die Pferde müssen also auch dahingehend funktionieren, dass sie unbedingt auf den Trainer fokussiert sind, um Unfälle zu vermeiden.
Andererseits funktionieren die Pferde halt doch nicht wie Maschinen, gerade junge, unerfahrene Pferde nicht. Da wäre es doch voreilig zu sagen, das Pferd wird misshandelt, weil ihm die Situation zuwider ist und es deshalb rumhampelt.

Ich will nichts schönreden, aber dann doch bitte ein Video wo Trainer xy Champion zz verdrischt, dann haben wir den Beweis und müssen keine wackeligen Indizien totreden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rosi Straub
post May 28 2008, 01:00 PM
Post #33


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 2374
Joined: 12-May 04
From: Deutschland
Member No.: 1361



Nur kurz: Das ist vielleicht ein blödes Propagandavideo! Habe mich erschreckt, als ich es mir angesehen habe. Dann habe ich aber gedacht: Moment, was läuft hier gerade?! Mein Antaeus ist so zuckersüß und brav, wenn ich ihn am Strick habe. Trotzdem hat er irgendein Pferdegespenst gesehen und rannte mich um, so dass ich wie ein Torpedo abging und auf die Straße knallte. Unfälle passieren. Bleibt auf dem Teppich liebe Araberfreunde.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tomt54
post May 28 2008, 01:44 PM
Post #34


Advanced Member
***

Group: Members
Posts: 53
Joined: 24-February 07
Member No.: 5370



QUOTE (katarin @ May 28 2008, 01:28 PM)
Tütenrascheln, Füße trommeln, ein ausschlagendes Pferd, eines rennt seinen Handler über den Haufen - welcher Zusammenhang fehlt mir da nur?  blink.gif  blink.gif
*






ihnen fehlt lediglich die gesamte veranstaltung in wels, oder war das eine 2 minuten show.
jeder filmschnitt stellt einen eingriff dar und dient dazu ein bestimmtes, gewolltes bild zu kreieren.
die wiederholung der dramatischsten szenen am ende macht die absicht dieses videos völlig klar.

mir kommt das hier langsam reichlich hysterisch vor.

ich kann da nur hr. huemer beipflichten:
...mit solchen wahrheitsgemäßen Schilderungen kann man sich in diesem Forum wahrscheinlich nicht interessant in Szene setzen......und das scheint für viele Teilnehmer anscheinend und leider das wichtigste zu sein...dieser Umstand sollte uns alle eigentlich wirklich nachdenklich mache.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rosi Straub
post May 28 2008, 02:47 PM
Post #35


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 2374
Joined: 12-May 04
From: Deutschland
Member No.: 1361



QUOTE (F.Huemer @ May 27 2008, 07:49 PM)
... Und was tat dieser Trainer? War er böse oder enttäuscht? Nein, - am Ende der Trabstrecke umarmte, drückte und tätschelte er seine Stute und murmelte beim Abgang nach der Preisverleihung (4. Rang)...."ist nicht so tragisch, - das war heute einfach nicht ihr Tag"...
*

So was hätte ich gesehen smile.gif Es war schön mal wieder von Dir zu lesen!

QUOTE (Connyi @ May 28 2008, 01:54 PM)
... Und es gab Trainer die ein Zeichen zum Rascheln und auch wieder zum Aufören gegeben haben mit Pferden an der Hand, die genau wussten, was das Signal bedeutet. ...
*

So eine Handhabung müßte eine bleibende Mode werden. An den Raschlern nervt mich am meisten, daß sie nicht wissen, wann sie kurz rascheln sollen, damit sich das Pferd optimal präsentieren kann.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Christine Wolf
post May 28 2008, 03:26 PM
Post #36


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 289
Joined: 11-February 08
From: Hungary
Member No.: 11379



Liebe Conny, zu den Ungarn : Besagte Pferde waren niicht gegingert, wie Du vielleicht vermutest. Du kannst sie Dir gerne zu Hause auf der Koppel anschauen, bist herzlich zu einem Besuch bei dem Besitzer (nicht ich) eingeladen, Sie laufen so.
Diese Pferde waren bis vor vier Wochen in der Jungpferdeaufzucht und noch sehr überrascht von dem ganzen Schauzirkus, wenig Energie und kaum Training, aber für ihre erste Schau sehr brav. Und von Geraschel lassen sich diese Pferde kaum erschüttern.
LG Christine .
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Christine Wolf
post May 28 2008, 03:38 PM
Post #37


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 289
Joined: 11-February 08
From: Hungary
Member No.: 11379



Nach ein Nachsatz für Connyi - ansonsten stimme ich Dir hundertprozentig zu !
LG Christine
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Diana
post May 28 2008, 03:46 PM
Post #38


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 271
Joined: 14-May 04
Member No.: 1378



QUOTE (katarin @ May 28 2008, 01:28 PM)
Tütenrascheln, Füße trommeln, ein ausschlagendes Pferd, eines rennt seinen Handler über den Haufen - welcher Zusammenhang fehlt mir da nur?  blink.gif  blink.gif
*


Dieses Video ist ein Zusammenschnitt von zwei Tagen und zeigt hintereinander die "schlimmsten" Szenen. Dass ein junges, aufgeregtes Pferd seinen Vorführer umrennt, kann passieren - auch zu Hause auf der Weide. Füße trommeln? Achherrjeh, was ist daran so schlimm? Auch dass ein Pferd ausschlägt, soll in den besten Familien vorkommen.
Der Zusammenhang fehlt insofern, als die 80 Pferde, die dazwischen kamen und ihre Vorführer nicht umrannten und nicht ausschlugen und nicht nervös waren, fehlten! So einfach ist das, liebe Katarin. biggrin.gif

Und, bitteschön, wer sieht, dass ein Pferd ohne Grund verdroschen wird, hat auf der Stelle zum DC zu gehen und es zu melden. Die Ausrede "Es passiert ja doch nichts!" gilt nicht, denn es kann nur etwas passieren, wenn es den DCs zur Kenntnis gebracht wird. Nichts zu tun und Tage später im Internet darüber zu schreiben, hilft keinem etwas!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Connyi
post May 28 2008, 04:57 PM
Post #39


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 1935
Joined: 23-March 03
Member No.: 209



QUOTE (Christine Wolf @ May 28 2008, 04:26 PM)
Liebe Conny, zu den Ungarn : Besagte Pferde waren niicht gegingert, wie Du vielleicht  vermutest. Du kannst sie Dir gerne zu Hause auf der Koppel anschauen, bist herzlich zu einem Besuch bei dem Besitzer (nicht ich) eingeladen, Sie laufen so.
Diese Pferde waren bis vor vier Wochen in der Jungpferdeaufzucht und noch sehr überrascht von dem ganzen Schauzirkus, wenig Energie und kaum Training, aber für ihre erste Schau sehr brav.  Und von Geraschel lassen sich diese Pferde kaum erschüttern.
LG Christine        .
*


Das war im Prinzip reine Polemik in Bezug auf das Video, keine ernsthafte Unterstellung. Es hätte auch nicht ins Bild gepasst, wenn der Vorführer bei zwei Pferden nachhilft und bei drei oder vier anderen, die sich genauso präsentieren, nicht.

Dass sie direkt von der Koppel kamen, konnte man ja schön sehen. Aber wehe, ein rasiertes Schaupferd hat solche Blessuren, dann heißt es der Trainer hätte es verprügelt cool.gif Im Grunde ja auch völlige Tierquälerei junge Hengste in eine rauflustige Herde Gleichaltriger zu stecken tongue.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Christine Wolf
post May 28 2008, 05:32 PM
Post #40


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 289
Joined: 11-February 08
From: Hungary
Member No.: 11379



Genau!! Ich werde dem Züchter empfehlen seine 300 Pferde ab sofort in Einzelhaft zu halten. wink.gif laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Connyi
post May 28 2008, 05:48 PM
Post #41


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 1935
Joined: 23-March 03
Member No.: 209



Und jedes mit Namensschild an der Box, damit Zucht und Ordnung herrscht tongue.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Christine Wolf
post May 28 2008, 06:55 PM
Post #42


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 289
Joined: 11-February 08
From: Hungary
Member No.: 11379



OK, und Fütterung mit viel Eiweiss und Energie, Bewegung einzeln, am Besten longiert oder auf dem Laufband, damit wir die Beine auch wirklich kaputt bekommen bei den Jungpferden -aber schön sind sie dann! sad.gif
Spass beiseite, wenn ich je auf das Rezept komme, die Pferde artgerecht zu halten und trotzdem in Schaukondition zu praesentieren werde ich es weitergeben, denn taeglich Weidegang in der Gruppe, 4 kg teures hollaendisches Müsli und 10 -20 Minuten Training an der Hand (Bodenarbeit und Dominanztraining) reicht nicht, wie man bei uns gesehen hat.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Connyi
post May 28 2008, 07:17 PM
Post #43


Gold Member
Group Icon

Group: Members
Posts: 1935
Joined: 23-March 03
Member No.: 209



Es gibt eine wohl ein paar Ausnahmen, die auch aus dem Offenstall gepflückt auf Schau gut dastehen würden. Ich kenne so eins. Aber sowas gibt's auch nur bei den Mädchen, die Jungs müssen sich ja immer kloppen und dreckig machen wink.gif

Naja, ein erfolgreiches Schaupferd machen, denke ich, 4 Faktoren aus, Qualität des Pferdes, seine Einstellung, Bodystyling durch gezielte Konditionierung und Fütterung und eine geschickte Präsentation.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Christine Wolf
post May 29 2008, 05:24 AM
Post #44


Senior Member
*****

Group: Members
Posts: 289
Joined: 11-February 08
From: Hungary
Member No.: 11379



Unsere "grossen Maedels und Jungs" haben wir auch letztes Jahr direkt von der Koppel mit auf die Schau genommen - allerdings keine A - Schau in der Halle und sind sie auch über Jahre an Arbeit an der Hand und unter dem Sattel gewohnt. Sie haben trotz normaler Fütterung sich gut gezeigt (5 x Klassensieg und drei Championate). Und da wir sie selbst trainieren und vorstellen, also keine Profis sind, sind uns einige Tricks wohl auch nicht bekannt. Wichtig war für uns diesmal, dass sie sich ruhig und vernünftig (fad, wie Du sagst) zeigen, mehr war nicht drin. Sicher ist dafür eine A-Schau nicht der richtige Platz, nur leider gibt es für uns keine Schau die naeher liegt. Wir, Pferde und Menschen, lernen noch und es ist leider kein Meister vom Himmel gefallen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
abayyan
post May 29 2008, 08:43 AM
Post #45


Advanced Senior Member
******

Group: Members
Posts: 796
Joined: 24-September 03
From: Niedersachsen
Member No.: 840



QUOTE (Christine Wolf @ May 29 2008, 06:24 AM)
Unsere "grossen Maedels und Jungs" haben wir auch letztes Jahr direkt von der Koppel mit auf die Schau genommen - allerdings keine A - Schau in der Halle und  sind sie auch über Jahre an Arbeit an der Hand und unter dem Sattel gewohnt. Sie haben trotz normaler Fütterung sich gut gezeigt (5 x Klassensieg und drei Championate). Und da wir sie selbst trainieren und vorstellen, also keine Profis sind, sind uns einige Tricks wohl auch nicht bekannt. Wichtig war für uns diesmal, dass sie sich ruhig und vernünftig (fad, wie Du sagst) zeigen, mehr war nicht drin. Sicher ist dafür eine A-Schau nicht der richtige Platz, nur leider gibt es für uns keine Schau die naeher liegt. Wir, Pferde und Menschen, lernen noch und es ist leider kein Meister vom Himmel gefallen.
*



Genau da liegt für mich der Hase im Pfeffer. Es sind keine Zuchtschauen mehr - sondern nur noch " Shows of perfect styling and performance". Es gewinnt schon lange nicht mehr das beste Pferd, sondern das Pferd, welches am besten "vorbereitet" wurde und eben perfekt abrufbar "mitarbeitet". Die Vorarbeit hat dann meist auch nichts mehr mit einer Zuchtschau zu tun. Denn abgeschwitzte Hälse und diverse "Trainingsmethoden" konditionieren ja nicht die Pferde bezüglich einer aufbauenden längeren Kondition und Konstitution, sondern "täuschen" doch letztendlich Dinge vor, die es gar nicht hat, oder dies es eben NICHT hat (aber doch hat cool.gif ). Diese Kombination mit dem richtigen Besitzer und dem richtigen Vorführer - und schon hat man die Champions im Stall.

Wer seinen Pferden dies nicht zumuten will und nur mal ab und an auf eine C-Schau fährt, auf der eben noch einige Besitzer selbst vorführen, der kann auch dort mal Erfolge verbuchen.


Dies hat für mich mit einer Zuchtschau, wie es sie in anderen Verbänden gibt, nichts zu tun. Es sind letztendlich nur Momentaufnahmen von "lebenden" Barbiepüppies, die oftmals nichts mehr mit dem eigentlichen Arabischen Vollblutpferd gemein haben. Lebende Bilder, deren Training - bis sie dazu werden - nichts mehr mit einem artgerechten Pferdeleben zu tun haben. Und noch weniger mit realer korrekter Bewertung eines Pferdes! Also wo zu dient eine Show dann? Um lebende Bilder zu bewerten???? Dass, was zum großen Teil zur Zeit auf den "großen" Schauen abläuft, stößt Pferdeliebhaber jedoch oftmals nur noch ab!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

5 Pages V  < 1 2 3 4 5 >
Reply to this topicStart new topic

 

Lo-Fi Version Time is now: 24th November 2014 - 15:06
This site requires the Adobe Flash Player.