Help - Search - Members - Calendar
Full Version: "für Alle Rassegruppen Anerkannt"
StraightEgyptians.com Forum > Overview - Übersicht > Discussion - Diskussion
sabine k
Ich hätte gerne gewußt, ob jemand Nachzucht der Vollblutaraber kennt, die den Zusatz "Für alle Rassegruppen anerkannt" tragen.

Laut HVP vom letzten Jahr sind das ja so einige.

Private Recherchen haben mich aber bis dato noch nicht wirklich zu existierender
Partbred (inklusive Anglos und Shagyas) Nachzucht geführt (Volllblutaraberfohlen lasse ich jetzt mal gezielt raus!!)

Es sind doch einige hier im Forum, die im letzten Jahr viel unterwegs waren.

Kann jemand was berichten?

Schönes Wochende

S@B!NE
HLM
Serenity Habib (1983) (Khofo++ x SF Bint Mamlouka) was certified by Babolna to also breed Shagya mares. He won that title over 7 other Babolna stallions.

He was also Goldmedalist in Aachen- Verbandschau Oct.21/22/1995
with these notes: Type 10, Head and neck 9, overall 103 points.
Best of Show- (Gesamtsieger) 98 entries
At that show point ranges from 1-10.

He won numerous other championships and including top ten ln "L" dressage,
numerous dressage wins, etc.etc.

Was one of Dr Cranz/Marbach favorites who leased him for Marbach I believe for three breeding seasons.

He is a full brother to Serenity IbnKhofo (1977) who is still alive here and doing well.

Hansi biggrin.gif
Serenity Arabian Farms
(
LoLoXLC
Hast Du vielleicht ein paar Namen dieser Hengste?
Guest_Sabine K_*
@ loloxlc

habe jetzt gerade nicht das araberjournal zur hand

hengste stehen aber alle im hvp des letzten jahres (werden jetzt im kommenden araberjournal wohl auch wieder aufgelistet werden)

eigentlich sind es ja nicht gerade wenig vollblutaraberhengste (um die 80 ???), die für die anderen rassevertreter zugelassen sind.

über einen großteil der hengste kann ich sogar nach einem jahr nix weiter rausfinden und weiß mit den hengstnamen immer noch kein "gesicht" zu verbinden.

wozu ich aber überhaupt nix finden kann, sind photos, meinungen, erfahrungsberichte etc. etc. pp über deren tatsächlichen einsatz!

finde keine nachkommen!!

fahre ich auf araberschauen und schaue mir die pedigrees der anglos oder shagyas und partbreds an, stehen darin hengstnamen, die nicht im hvp stehen.

ich dachte immer, man bekommt vom vzap keine papiere fürs fohlen, wenn man einen nicht "für alle rassgruppen anerkannten" hengst für eine nicht-vollblutaraberstute stimmt.

(ok, letzter satz etwas verwirrend geschrieben aber ich hoffe ihr versteht den doch wink.gif )
Guest
Serenity Habib war zwar in Deutschland anerkannt für alle Rassen, aber er hat ja keine HLP abgelegt, daher ist das ungültig geworden. Auch steht er in hier nicht mehr zur Verfügung.
Guest_Sabine k_*
@ guest

hab mich schon gewundert, daß ich zu dem genannten hengst nix finden konnte blink.gif

....................

aber wie ich schon sehe, so richtig loslegen tut keiner der leute hier???

(oder meckert ihr mich gleich an, weil das ein ägypter forum ist? wink.gif tongue.gif )

was passiert mit den hengsten, die die anerkennung für die anderen rassevertreter haben??

wechseln die alle den verband und finden sich im ponylager wieder????
Coloured-Arabians
Ich denke schon, dass die Hengste, die für alle RG anerkannt sind, Nachzucht in den anderen Rassegruppen haben.
Doch sehr wahrscheinlich ist diese Nachzucht nicht beim VZAP zu finden, sondern in den Verbänden, in denen die Stute im Zuchtbuch geführt ist.
Die AV Hengste mit der Anerkennung für alle RG und mit HLP werden ja in anderen Verbänden als HB1 Hengste akzeptiert und können somit als verbandsfremde Hengste eingesetzt werden.
Bsp. habe ich leider keine parat.

Grüße
Nicole
Camelot Arabians
Unser "Pechaton" (Balaton x Pechenga) ist mit EDG auch für Trakehner anerkannt und sein erstes Trakehnerfohlen hat im letzte Jahr den Endring erreicht. Das war ein schöner Erfolg.
Seine AV-Fohlen wird man später eher im Sport wiederfinden, denn hierin liegt seine Stärke und das gibt er auch an seine Fohlen weiter.
Guest_sabine k_*
@ coloured arabians

ja da hast du recht, da habe ich auch schon einige finden können

ist nur schade, daß die alle ihr "glück" in anderen verbänden sehen und sich vom vzap distanzieren!!!

...............................

meines wissens nach (korrigiert mich wenn ich falsch liege!!!) werden araberhengste auch ohne HLP von den warmblutverbänden teilweise zur zucht zugelassen. allerdings muß dann die nachzucht dem verband des stutenbesitzers des öfteren vorgestellt werden!???

erschlagt mich jetzt nicht, wenn ich was falsches geschrieben habe huh.gif

mich wundert es eben nur, wenn ich auf arabershows das pedigree der partbreds ansehe, finde ich diese hengstnamen eben nicht unter der rubrik "für alle rassegruppen anerkannt": wie kommen diese pferde also an ihre vollen papiere????
(oder sind die hengste nur im hvp vergessen worden benannt zu werden??)

wenn ich für meine AA stute einen vollblutaraber ohne diese zulassung nutzen würde, würde ich definitiv keine papiere bekommen!! und eine sondergenehmigung bekomme ich seitens des verbandes nicht...

....und zum zsaa will ich auf keinen fall überwechseln!!!


ich denke mir immer, die hengste, die ihre hvp ablegen und ihre zulassung für "alle rassegruppen" erhalten müssten doch vermehrt ihrem verband treu bleiben (theoretisch) - denn welcher hengst setzt sich nachher schon praktisch als großer deckhengst im warmblutlager durch???

- sicher, ausnahmen wird es immer mal geben!!

also wenn ich den hvp von 2005 mir ansehen, und mir speziell die vollblutaraberhengste mit dem * davor ansehe, kann ich zu keinem der hengste
irgentwelche (vom vzap registrierte) partbredzucht ausfindig machen!
(ich zähle jetzt mal anglos und shagyas mit in die partbredsparte!!)

bin ich zu dumm was zu finden ? ph34r.gif
Guest_sabine k_*
@ camelot arabians

ja an pechatons prämiertes fohlen hatte ich schon gedacht aber es ist ja "verbandsfremd" registriert und nicht beim vzap!!!!
Coloured-Arabians
QUOTE (Guest_sabine k_* @ Feb 18 2006, 06:33 PM)
@ coloured arabians

ja da hast du recht, da habe ich auch schon einige finden können

ist nur schade, daß die alle ihr "glück" in anderen verbänden sehen und sich vom vzap distanzieren!!!

...............................

meines wissens nach (korrigiert mich wenn ich  falsch liege!!!) werden araberhengste auch ohne HLP von den warmblutverbänden teilweise zur zucht zugelassen. allerdings muß dann die nachzucht dem verband des stutenbesitzers des öfteren vorgestellt werden!???

erschlagt mich jetzt nicht, wenn ich was falsches geschrieben habe  huh.gif

mich wundert es eben nur, wenn ich auf arabershows das pedigree der partbreds ansehe, finde ich diese hengstnamen eben nicht unter der rubrik "für alle rassegruppen anerkannt": wie kommen diese pferde also an ihre vollen papiere????
(oder sind die hengste nur im hvp vergessen worden benannt zu werden??)

wenn ich für meine AA stute einen vollblutaraber ohne diese zulassung nutzen würde, würde ich definitiv keine papiere bekommen!! und eine sondergenehmigung bekomme ich seitens des verbandes nicht...

....und zum zsaa will ich auf keinen fall überwechseln!!!


ich denke mir immer, die hengste, die ihre hvp ablegen und ihre zulassung für "alle rassegruppen" erhalten müssten doch vermehrt ihrem verband treu bleiben (theoretisch) - denn welcher hengst setzt sich nachher schon praktisch als großer deckhengst im warmblutlager durch???

- sicher, ausnahmen wird es immer mal geben!!

also wenn ich den hvp von 2005 mir ansehen, und mir speziell die vollblutaraberhengste mit dem * davor ansehe, kann ich zu keinem der hengste
irgentwelche (vom vzap registrierte) partbredzucht ausfindig machen!
(ich zähle jetzt mal anglos und shagyas mit in die partbredsparte!!)

bin ich zu dumm was zu finden ?  ph34r.gif
*



Andere Verbände tun sich schwer mit dem, wie sie VA Hengste einstufen sollen. Grund dafür ist, dass es beim VZAP keine Körung mehr gibt und es in der Zucht von VA volles Papier gibt, obwohl die Hengste nicht HLP geprüft sind.

Manche Zuchtverbände handhaben es so, dass es nur bei alle RG anerkannten Hengste für die Fohlen ein volles Papier gibt und andere Verbände sagen sich, der Hengst muss bei der Eintragung eine Schleife bekommen haben und braucht somit die HLP für ein volles Papier des Fohlens nicht.
Das ist Verbandspolitik, für die man ein Studium braucht, um sie zu verstehen und selbst dann noch, so seine Probleme hat.

Rein theoretisch dürften VA Stuten in anderen Verbänden nicht ins Hauptstutbuch aufgenommen werden, da die Väter und die Vorfahren nicht HLP geprüft sind und trotzdem befinden sich viele VA Stuten im Hauptstutbuch. Genau genommen dürfte das so nicht sein.

Am Besten ist es, wenn man sich nach einem passenden Hengst für seine Stute umsieht und dann bei dem entsprechenden Verband anfragt, ob es für diese Anpaarung ein vollständiges Papier für das Fohlen gibt.
Ich bin sicher, wenn du dich bei 4 verscheidenen Verbänden erkundigst, bekommst du 4 verschiedene Antworten...
Lass dir auf jeden Fall die Zusicherung der vollen Papiere vom Verband schriftlich bestätigen.

Grüße
Nicole
Camelot Arabians
Da der Züchter ein Trakehnerzüchter ist, hat er den kleinen Hengst natürlich dort brennen lassen und er ist guter Hoffnung, das der Kleine (Große...) nächstes Jahr zur Körung zugelassen wird.
M.W.
Hi,

was älst Du von Period ?? Sportlich einer der besten Hengst die derzeit zur Verfügung stehen, und er hat auch schon sehr schöne Fohlen gebracht!
Auch Partbreds!

Liebe Grüße

Michaela
Guest
also für dieses jahr habe ich mich schon für einen vollblutaraber festgelegt und bin jetzt der große buhmann im anglo lager, die es nicht nachvollziehen können, daß ich mich nicht erweichen ließ und doch unbedingt einen vollblutaraber einsetzen möchte!!! smile.gif

...............

@ M.F. (stimmt das jetzt, kann nicht mehr nachsehen!!!)

zu period habe ich weder vollblutzucht noch partbredzucht in meinem jahr recherche ausfindig machen können!!!

sicher hätte ich den hengstbesitzer kontaktieren können, aber in solchen fällen bekommt man ja immer nur "sahnebonbons" vorgestellt.

ich höre da doch lieber meinungen aus unabhängiger sicht!!!


@ coloured arabians.

ja das problem habe ich auch immer, das was laut statuten "sein sollte" finde ich häufig so nicht wieder!!!
Guest_sabine k_*
hm....eigentlich hatte ich mich beim letzten beitrag brav eingeloggt!!!

hab mich aber wohl rausgeschossen gehabt!!
guest
Hallo Sabine
Al Aaliyah arabians hat sehr schoene erfolgreiche Partbreds mit den Al Adiyat-Hengsten gezuechtet.
Diese Hengste haben auch in der Shagyazucht gutes hinterlassen. Beispielsweise auch eine Nationalchampionesse und einen Reservenationalchampion.

Alle diese Fohlen sind aber in den 90ern gefallen.
smile.gif
Al Aaliyah hat eine HP. Ruhig mal gucken
Guest
Und nicht zu vergessen Davidoff, er bringt Typ, Größe, Bewegung und einen super Charakter. Es ist mir ein Rätsel warum er nicht öfter in der Shagya und AA-Zucht eingesetzt wird. unsure.gif
Guest_sabine k_*
oh oh, versteht mich jetzt bitte nicht falsch....

ich habe nix gegen period und meine aussage sollte nicht so abwertend sein, wie sie vielleicht klingen mochte!!!

ich habe nix negatives über ihn vorzubringen...


...lediglich nachzucht konnte ich nicht ausfindig machen!!!!

und diese aussage lasse ich bestehen!!!

(ich möchte hier kein troublemaker sein!!)

gruß
Guest_sabine k_*
..ich log mich jedes verflixte mal ein und trotzdem werde ich nur als "gast" geführt!!!

ich bin kein "gast" ich bin registrierter user!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! mad.gif
NOK
Hallo,

soweit ich weiß hat PERIOD bisher nicht sehr viele Fohlen, aber das liegt warscheinlich daran, dass er im sportlichen Bereich gefördert wurde.
Und dies immerhin sehr erfolgreich.

Ich finde genau deshalb ist er umso interessanter für die Zucht, da er einer der wenigen sehr erfolgreichen Dressurhengste bei den Arabern ist.

Habe ihn letztes Jahr auf der Hengstpräsentation auf dem Behrhof in Dingolfing gesehen und muss sagen, dass er sich mehr als eindrucksvoll präsentiert hat.

Auf alle Fälle weiß ich, dass es bereits erfolgreiche Nachzucht im VA-Bereich aus der Zeit vor seinem sportlichen Einsatz gibt.

Aber wenn man wirklich Interesse an Hengsten hat und keine Nachzucht finden kann, dann würde ich doch raten sich bei den Besitzern zu melden.

LG
Nadine
Guest
>Ich finde genau deshalb ist er umso interessanter für die Zucht, da er einer der >wenigen sehr erfolgreichen Dressurhengste bei den Arabern ist.

Ist er denn für die anderen Rassen anerkannt?
Für AV-Züchter wird uninteressant sein, daher die wenige Nachzucht. Denn die meisten Vollblutaraberzüchter verstehen nur wenig bis gar nichts von der Reiterei und von daher zählen solche Erfolge wenig. Mein Hengst geht auch Lektionen der hohen Schule, aber das interessiert gar niemanden. Schauerfolge sind wichtiger. Und AV-Hengste, die wie kleine, edle Warmblüter aussehen, mögen viele nicht. Exotischer Typ ist eher gefragt, da drückt man in Punkto Rittigkeit usw. lieber ein Auge zu, als dass man auf ein Hechtköpfchen mit Glubschaugen verzichtet. dry.gif
Guest_sabine k_*
hmm, wären wir jetzt in einem warmblutforum würde ich sagen:

" ist schon komisch, daß sich jemand zum ersten mal meldet und dann gleich groß partei für einen hengst übernimmt! "

aber da wir hier in einem araberforum sind, sag ich lieber nix wink.gif
sabine k
ich werde nochmal rappelig mit dem einloggen.

hats jetzt geklappt?
DRPS
Hallo,

verfolge diesen Thread jetzt schon eine Weile, langsam denke ich ist es angebracht, selbst ein paar Worte zu unserem "Sahnebonbon" zu sagen... wink.gif

zu guest:
weiß was du meinst, aber gegen diese Tatsache, kann man wohl wenig machen... smile.gif ja, Period ist für alle Rassegruppen anerkannt.

zu Sabine_K:
Also Tatsache ist, dass es von Period bisher wenig Nachzucht gibt. Die Fohlen, die vor seinem sportlichen Einsatz fielen, waren laut Aussagen Unabhängiger alle sehr schick, super im Körper, hatten sehr hübsche Köpfchen und sehr sehr gute Bewegungen.

Glaube dieser Jahrgang fiel 1999, also nicht weiter verwunderlich, dass bei der letztjährigen Recherche nix dabei war. Eine Stute, die Dr. Al Redha gehört, lief siegreich Rennen und steht heute glaube ich in Dubai!

Danach lag es nicht am Desinteresse der Züchter, sondern schlicht und ergreifend an der Tatsache, dass der Hengst nicht zum Decken zur Verfügung stand. Da Period nachdem sich herausgestellt hatte, dass er für die Dressur sehr talentiert war, erstmal vernünftig sportlich gefördert werden sollte.

Je weiter Period kam, desto lauter wurden auch wieder die Interessensbekundungen, derjenigen, die ihn nicht vergessen hatten und sich sehr wohl noch an seine Fohlen erinnern konnten. Außerdem regten sich auch Stimmen aus den anderen Rassegruppen.

Dies regte bei uns dann doch den einen oder anderen Gedanken und 2005 fiel das erste Partbredfohlen, welches bei der Fohlenmusterung, die Richter überzeugte und aufgrund seines Körpers und der hervorragenden Bewegungen sehr gelobt wurde.

2005 stand er dann für einige Zeit auf dem Enserhof der Familie Bär.
Im Frühjahr 2006 erwarten wir Fohlen aus einigen sehr guten Stuten. Unter anderem aus der Stutenfamilie, aus der die bereits erfolgreiche Rennstute von Dr. Al Redha stammt.

Für 2006 ist ebenfalls wieder ein längerer Deckeinsatz geplant, den er auf dem Gestüt Murana verbringen wird.

Wir sind sehr gespannt, vor allem kann sich dann jeder selbst eine Meinung über seine Vererberqualitäten machen und braucht niemanden mehr, der vermeintlich Partei ergreift... wink.gif

LG
Denise
Guest_sabine k_*
@ denise

habe dank für deine klaren worte.

wenn man die liste der volllblutaraber, die für alle rassegruppen anerkannt sind, durchgeht, ist period sicher ein würdiger vertreter dieser gruppe!

hut ab für die ganze mühe und zeit!!!!

dann halte uns mal auf dem laufenden bezüglich seiner fohlen in diesem und im nächsten jahr, denn ich kenne so einige aus dem warmblutlager, die sich nicht scheuen würden, wieder blut weiter nach vorne in die papiere zu bekommen.
This is a "lo-fi" version of our main content. To view the full version with more information, formatting and images, please click here.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.