Help - Search - Members - Calendar
Full Version: Fütterung / Aufbau Einer Sehr Mageren Stute
StraightEgyptians.com Forum > Overview - Übersicht > Discussion - Diskussion
eltayammun
Hallo, ich war entsetzt heute.

Im Januar schaute ich mir eine rein ägyptische Stute an die ihr Fohlen nach ca. 9 Monaten noch bei Fuß hatte.
Da war sie schon sehr sehr angegriffen und ausgesaugt.

Heute holte ich diese Stute zu mir und mir fehlen nun die Worte und Erfahrung in der Fütterung.

Es besteht mittlerweile warlich nur noch aus Haut und Knochen.
Da ich nun nicht glauben kann, was ihr gefüttert wurde (morgens und abends 2 Kilo Hafer/Gerste) nun meine Frage.

Wie kann ich sie am harmlostesten aufbauen.

Meine drei anderen Araber bekommen ein Hafer/Gerste/Mais Gemisch.

Ich wäre für Tipps sehr dankbar, denn ich bin etwas ratlos.

anbei ein Bild von einem ähnlichen Pferd

LG
abayyan
Hallo,

wenn die Stute wirklich so schlimm, wie das Pferd auf dem Bild ausschaut, würde ich zuerst einmal einen Gesundheitscheck durch den TA inkl. großes Blutbild und Kotproben (auf Wurmeier) machen lassen, damit dann auch abgeklärt ist, ob der Zustand wirklich nur durch das saugende Fohlen entstanden ist.

Dann würde ich mit dem TA einen Futterplan erstellen, da zuviel in einem solchen Fall mehr schaden als nützen kann.

Viele Grüsse und viel Glück beim Aufpäppeln der Ärmsten

Andrea
al sana'a
Ja, wie Andrea sagt, erst mal auf Würmer checken, und dann reichlich, reichlich Rauhfutter ! Vorsicht mit Hafer, aber vielleicht etwas mehr gebrochenen Mais und jeden Tag einen großen Kaffeebecher gutes Pflanzenöl ins Futter. Auch eine gemäßigte Portion gequollene Rübenschnitzel kommen gut zum Zunehmen. Aber schön langsam, wird schon werden. Das wichtigste ist viel gutes Heu und gutes Stroh zum Knabbern.
Halt uns auf dem laufenden, wie die Maus sich macht !
Lieben Gruß
Marina smile.gif
oli
Auf jeden Fall Wurmkur geben und Zähne prüfen lassen. Ansonsten Heu füttern so viel sie frisst. Mit Kraftfutter würde ich eine "normale Ration" geben, wenn sie körperlich nicht stark belastet wird. Erfahrungsgemäß dauert es mindestens 3 Monate bis eine deutliche Gewichtszunahme sichtbar wird. Wenn möglich auf Stroh stellen, so dass immer Rauhfutter verfügbar ist.
Oli
eltayammun
ich danke Euch...

ja sie sieht wirklich aus wie auf dem Bild, ein Häufchen Elend mit leerem Blick.


der Tierarzt ist für morgen schon angemeldet, denn getrunken hat sie bis jetzt auch nichts...

ich werde wohl jetzt mehrere kleine portionen füttern, meine Pferde stehen allesamt am Tage draussen und Nachts drin, also wird sie nicht gefordert, was man ihr im moment auch nicht zumuten kann.

Was haltet ihr von bestimmten Müslis mit Kräutern??? Diese werden immer so hoch gelobt

Ich mache morgen mal ein Foto von ihr und werde Euch sicher auf dem laufenden halten...

LG
Rosi Straub
Hatten auch mal so ein Hungerhäkchen. Gleich entwurmt und Heu satt und Zähne nach schauen lassen, wie Oli schreibt. Ich habe mich damals nicht getraut, gleich große Portionen Kraftfutter zu geben, sondern habe es langsam gesteigert. Nach sechs Wochen hatte ich zum ersten mal das Gefühl, dass er satt war. Vielleicht hat er dann auch nur verstanden, dass es jeden Tag tolles Essen gibt. Was sehr gut angeschlagen hat, waren eingeweichte Heucops. Auf Mais würde ich verzichten. Pferde die pinsig essen und Pferde, die Entbehrungen hatten, sind ganz wild auf diese Müslis. Marina’s Tipp mit dem Öl würde ich auch aufgreifen aber langsam mit einem Teelöffel voll beginnen. Informier uns bitte, was der TA rät. Alles Gute!
Isis
Armes Tier! blink.gif Aber leider kein Einzelfall dry.gif Wobei meine Hufpflegerin ja meinte, einen Araber hier schlank zu halten, sei eine Kunst...

Diesbzgl. gibt es sicher zahlreiche Erfahrungswerte, die es gilt abzuwägen. So mancher selbsternannter Fütterungsspezialist ist nämlich gar keiner. ph34r.gif

Zunächst würde ich mich auch mit einem fütterungskompetenten (sie sind es weitaus nicht alle) Tierarzt kurzschließen. Bevor man "Kraft"futter einsetzt, erstmal Mash geben. Die Verdauung ist sicher total daneben, wenn die ganze Zeit Heu fehlte. Rauhfutter ist die Basis, hier auf gute Heuqualität achten, viell. erstmal aufgeweichte Heucobs füttern. Bei Öl darauf achten, dass es kaltgeschlagen ist, alles andere ist nutz- bzw. wertlos.

Von purem Getreide würde ich absehen, außer aufgeschlossenem Hafer ist das schwer verdaulich und das bewirkt in dem Fall das Gegenteil. Der viel gerühmte Mais zum Auffüttern richtet mehr Schaden an, als dass er nützt. Auch wenn es viele nicht wissen.

Schau mal, dass du ein vernünftiges Mineralfutter bekommst. Ich habe selbst ein Pferdchen hier stehen, dass jahrelang unter Nährstoffdefiziten gelitten hat, es ist sehr schwer, solche jahrelangen Defizite aufzufüttern bzw. die daraus resultierenden Schäden zu kitten. dry.gif
eltayammun
könnt ihr mir ein bestimmtes Müsli empfehlen?
Denn es gibt ja mittlerweile hunderte davon und mit meinen 3 anderen Araber hatte ich nie solche Probleme, so dass ich mich damit nicht beschäftigen mußte.

Zumal ich hier mit keinem Erfahrungen, was arabische Pferde betrifft austauschen kann, da ich bestimmt im Umkreis von 100km die einzige bin, die Araber hält und Warmblüter ähneln der Araber sehr wenig
Ich bin mit meine Lieblingen wie der Almöhi an der Nordsee.

Und Warmblüter ähneln der Araber sehr wenig

Das es alles lang dauern wird ist ihr anzusehen.

Ich fahr jetzt zum Stall, drückt mir mal die Daumen dass sie endlich getrunken hat.

LG
Al Ariba
Hallo,
an Müsli kann ich Dir Marstall- Araber oder Nösenberger empfehlen, plus frische Möhren und ein paar Äpfel.
Ich hoffe, daß die Maus jetzt trinkt ! Falls noch nicht, würde ich Ihr zur Anregung ein Schluck Möhrensaft ins Wasser tun.
Eine Vitamin- und Aufbauspritze vom Tierarzt würde ich Ihr auf jeden Fall geben lassen.
Lg Elke
najiibarabians
Moin,
kann mich Elke nur anschliessen.
Eine unserer Stuten war vor 3 Jahren nach der Geburt so ausgelaugt,das wir das Futter umgestellt hatten für sie.Der TA hat ihr eine Vitamin - und Aufbauspritze gegeben,weil sie ja noch ein Fohlen bei Fuß hatte.
Wir kennen beide Müslis und haben hervorragende Erfahrungen damit gemacht.

Als kleinen " Bonbon " haben wir ihr damals eine Multivitaminbrausetablette in Wasser aufgelöst und etwas Früchtemüsli ( Standardmüsli f.Menschen) dazugemischt.Nur so mal für zwischendurch.
Schmeckte der Stute unheinmlich lecker und kostet wirklich nicht viel Geld.
Zwischendurch kriegen unsere Pferde immer mal wieder so einen kleinen Brei.

Viel Erfolg mit Deiner Stute.Hab Geduld,es wird schon.

LG
Anja
Isis
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Hefe-Malz-Trunk?

http://www.hippolytshop.com/HorseCare/EquiMall.htm
eltayammun
Sooooooooooo... SIE HAT ENDLICH GETRUNKEN

also sie hat nun eine Aufbauspritze und Wurmkur bekommen,

hat schön gefressen, ausser Heu, da mag sie nicht ran

Sie ist grad mit meinen anderen Stuten draussen, klappt soweit ganz gut

Der Tierarzt rät 4 kleine Portionen über den Tag zu verteilen, denn er geht von Futtermangel aus.

ich kann wohl mein Gemisch geben aber in Maßen und wenn ich ein spezielles Müsli habe damit mischen und abends eingeweichte Rübenschnitzel,
viel Möhren und Äpfel.

Anbei mal einige Fotos von ihr, bin leider kein guter Fotograf
Mandarin
Hallo

also da mit dem Malzbier ist auch sehr gut, damit hab ich eine Stute wieder aufgepäppelt, die westenlich magerer war. Jeden Tag 1 Flasche, sie lieben es laugh.gif , kannst auch mehr geben. Ich hab meiner damales bis zu 3 Flaschen gegeben, jeweils 1 übers Futter, oder auch einfach so in den Trog. Sie wird schon wieder, dauert aber sicher seine Zeit.

viel Glück
Renate
eltayammun
hmmmmmmm Malzbier, na ich werde mal gucken ob ihr das schmeckt.

auf den Bildern wirkt sie etwas voller, in natura sieht sie viel schlimmer aus
Chri
Wie alt ist denn die Stute?

Hatte auch mal so einen Kandidaten. Außer so ein bißchen Muffel-Heu hat der nix bekommen und sah entsprechend aus.

Nach einem Jahr kann man nun wirklich behaupten, daß er altersgemäß genährt und entwickelt ist.

Entwurmen ist immer gut! Gerade bei solchen Kandidaten. Solche Leute, die kein Geld für´s Futter haben (und das kann man aus dem Zustand der Stute wohl schließen), haben erst recht kein Geld für Wurmkuren oder andere Medikamente.
eltayammun
Shadia wird jetzt 12 Jahre und hoffe das sie noch alles wieder aufholen kann
Al Ariba
In dem Alter holt Sie das garantiert wieder auf.
Wenn Sie kein Heu mag, dann biete Ihr doch getrocknete Luzerne, z.B. von Hartog an - ist sehr schackhaft und hochwertig.
Lg Elke
Isis
von der getrockneten Luzerne/Hartog hatte meine Stute eine ganz massive Schlundverstopfung. dry.gif Seitdem bevorzuge ich eingeweichte Wiesencobs als Heualternative.
eltayammun
ne Alternative zum Heu ist super, also getrocknete Luzerne hab ich noch da...

kann man die nicht sogar einweichen? damit sie diese Pelletts nicht hat?

Denn mit großen Pelletts hatte meine eine Stute auch schonmal eine Schlundanshopfung.

LG
Anjuli Bai
QUOTE (eltayammun @ Mar 14 2007, 09:15 PM)
ich danke Euch...
ja sie sieht wirklich aus wie auf dem Bild, ein Häufchen Elend mit leerem Blick.
Sogar Fohlen im Alter von ca. 10 Monaten sehen fast genauso aus
Ich denke nicht das es an dem säugendem Fohlen lag, nach überlegen ist mir im nachhinein aufgefallen, das es in diesem Stall keinen Ballen Heu oder Stroh gab, auch die Boxen waren nicht gestreut.
LG
*


Ich bin völlig entsetzt![I][U] ph34r.gif ph34r.gif ph34r.gif
Wie kann man Pferde so herunterkommen lassen?!
Und Absetzer sehen auch so aus???
Wie viele Pferde hat diese Person eigentlich?
Ist der Grund fehlende Zeit, mangelndes Interesse oder fehlendes Geld?
Wenn schon kein Geld mehr für anständige Grundernährung da ist, wie sollen dann mögliche TA-Kosten bezahlt werden????

Da gehört von amtswegen ganz schnell nachgeschaut, oder auch vom Tierschutzbund oder Terra Mater, ehe noch Tiere verhungern.

Wenn Du den Namen hier nicht schreiben willst, schicke mir bitte eine PM.
Ich bin Mitglied einer Tierschutzorganisation, die Hinweise diskret behandeln, aber nach dem Rechten schauen und bei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz sofort zuständige Behörden einschalten und notfalls auch sofort-Hilfe für die Tiere organisieren.

Hoffentlich finden die anderen Pferde auch so ein fürsorgliches Zuhause wie bei Dir, - ehe es für sie zu spät ist.
Isis
Die Heucobpellets weiche ich immer ein, das steht sogar auf dem Sack, dass man das tun soll, bis sie sich vollständig aufgelöst haben. Nasse Luzerne habe ich noch nicht probiert. Wenn du die sowieso da hast, würde ich es einfach mal probieren, viell mit einem Schuss Öl mischen, damit es besser rutscht. rolleyes.gif
eltayammun
Also heute hat sie ihr Heu schön gefressen... mußte heute sogar schon was nachgeben.

sie guckt etwas aufgeweckter ist wieder draussen und suhlt sich mit meinen anderen Stuten.

LG
al sana'a
Wie schön, das es der Süßen bessergeht ! Laß sie bloß Heu fressen, soviel sie mag. Solange sie dabei gut säuft, kann es gar nix schaden. Ist das schön, zu wissen, das es Leute gibt, die solchen armen Hascherln eine Chance auf ein würdiges Leben geben ! rolleyes.gif rolleyes.gif rolleyes.gif
Schönes Wochenende
Marina smile.gif
eltayammun
Hallo Ihr Lieben,

ich hab ja gesagt, dass ich Euch auf dem laufenden halte.

Gut, am Futterzustand erkennt man noch nichts neues, das wird wohl auch noch dauern.

Aber!!!!

Sie frißt mir nun fast die Haare vom Kopf, ist wahnsinnig aufmerksam geworden, wahnsinnig interessiert an ihrer Umgebung und sie ist ganz nett dominat.
Ihr Ausdruck ist wieder stark zu erkennen, hat ein waches Auge...

Buckelt und galoppiert wieder mit meinen anderen Damen.

Und je ich öfter ich sie mir anschaue um so mehr wird sie mein kleiner Traum.

Wow hat diese Stute einen Charme und Ausdruck, ich bin begeistert.

LG Claudia
Aliha
Na das hört sich doch gut an der rest (gewicht) wird auch noch wiederkommen, jetzt hast du sie erst mal wach gemacht .... ich freu mich für euch zwei.....

Liebe Grüße
Birgit
eltayammun
Hallo, nach einer ganzen Weile mal wieder ein Zwischenbericht...

meine Shadia steht nun seid 2 Monaten auf der Weide und erholt sich prächtig...
es ist ihr kaum noch anzusehen, wie klapprig sie noch vor 3 Monaten war...
an der Oberlinie erkennt man es noch etwas, aber das wird denk ich bis zum Herbst auch verschwunden sein

anbei mal einige Bilder, ich find sie wird immer schöner und ausdrucksstärker

LG
Jonas S.
wow , gar kein Vergleich mehr mit den ersten Bildern !! Viel Glück weiterhin smile.gif
Melitta Burger
GUT GEMACHT!!!
astarte
Hallo,

Begeistert habe ich alles gelesen, es ist unglaublich.

Die stute sieht jetzt super aus!! Noch viel Erfolg mit ihr.
eltayammun
ich danke Euch... ja sie sieht jetzt schon super aus, da hätte ich in der Kürze der Zeit nie mit gerechnet, die Weide war wohl das Beste was ihr passieren konnte...

Ich warte jetzt noch bis zum Herbst und dann möcht ich sie wieder reiten...
eltayammun
Hallo, mit Hilfe von Euch sieht meine Shadia heut wieder super aus, am meißten hat ein Mix aus Hafer/Gerste und viel Weide geholfen, Mineralfutter ebenso.

Sie hat sich so super entwickelt, dass ich sie glaub ich nicht wieder her gebe.

Unter dem Link findet Ihr aktuelle Bilder von Ihr, ich glaube, man erkennt sie im Gegensatz zum Anfang kaum wieder.

http://el-tayammun-arabians.de/html/shadia.html

LG Claudia
Nijamin
Wow!

Ist wirklich unglaublich wie klasse sie aussieht. Ich wünsche euch noch viel Spaß zusammen.
Kerstin W.
Sie ist wirklich traumhaft schön!!! Gibts noch mehr Bilder?

Lg
Kerstin
najiibarabians
Oh,ich finde sie auch ganz toll.
Wir hatten ja über Monate auch einen schlimmen Fall.Bei uns ist auch alles wieder gut mit Khari.
Wünsche Euch alles Gute,
Anja
This is a "lo-fi" version of our main content. To view the full version with more information, formatting and images, please click here.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.