Help - Search - Members - Calendar
Full Version: Geschwister Der "top-hengste/top-stuten"
StraightEgyptians.com Forum > Overview - Übersicht > Discussion - Diskussion
Hanna
Hallo!
Kennt ihr Anpaarungen, die Top-Pferde und "optisch/züchterisch schlechte" Pferde hervorgebracht haben? Wie ist das denn z.B. bei Elitehengsten/stuten? Ich dachte immer, eine sinnvolle Anpaarung sollte eine gewisse Konstanz zeigen.
Hanna
Ups-da hatte jemand Probleme mit der Groß- und Kleinschreibung.... laugh.gif
GastGuest
Nur ganz kurz:
Ansata Halim Shah hat einen Vollbruder der ist Wallach - ist das jetzt gut (weil er kastriert wurde nachdem er die Erwartungen seiner Züchterin auch hinsichtlich der Nachzucht nicht ganz zufriedenstellend erfüllt hat) oder schlecht (weil ein "nur Wallach"-Bruder den Ruf runterzieht) ??

Ich denke von jedem Superstar gibt es irgendwo ein mittelmäßiges Geschwisterchen, manche besser manche schlechter.
Der Sinn der Zucht ist ja nur mit den BESTEN weiterzuzüchten, um genau diese Qualität zu festigen!
Wenn ich mit den mittelmäßigen weiterzüchte wird dies immer wieder irgendwann mal rauskommen, davon bin ich fest überzeugt.
Aber je mehr man nur gute Pferde züchterisch einsetzt desto größer wird sicherlich die Wahrscheinlichkeit auf ein gutes Fohlen, "Ausrutscher" wird es immer geben und die gehören dann halt aus er Zucht!
Thorsten
Auf der anderen Seite gibt's auch Reihenweise Vollgeschwister, die sich zwar voneinander unterscheiden, aber trotzdem alle erstklassig sind/waren.
Beispiele gibt es Haufenweise.

El Shaklan/Ibn Estopa/Estasha
Moneera/Mahiba
Moheba II/Malikah
Mouna/Mabrouka
Malik/Mahomed/Maisa/Mofeedah
Madkour I/Mameluck/Mona III
Mofisa/El Thay Maheera
Ansata Abbas Pasha/Ansata Ibn Sudan
Ansata Sinan/Ansata Iemhotep
SusanneGuest
Leider wird viel zu oft mit den schlechteren Geschwistern weitergezüchtet:
"Sie haben ja die Gene..."
huh.gif
GastGuest
Was ja nun nicht ganz stimmt. Es sei denn sie sind eineiige Zwillinge. biggrin.gif
Dr Daniel Wigger
Es ist wesentlich wahrscheinlicher, einen Sechser im Lotto zu gewinnen, als auf Vollgeschwister mit identischer Genaustattung zu treffen (Ausnahme: eineiige Zwillinge). Deshalb wird man auch bei Inzest/Inzucht/Linienzucht stets Überraschendes erleben. Es kann durchaus Individuen geben, bei denen der Inzuchtkoeffizient durch konsequente Linienzucht OHNE Verwendung von Inzest-paarungen HÖHER liegt, als bei der Verpaarung von Vollgeschwistern aus weniger verwandten Eltern.

Leider habe ich keinen Zugang mehr zur ALLBREED-Pedigree-Datenbank. Aber ich meine vor einiger Zeit einmal berechnet zu haben, das der 9-Generationen-Inzuchtkoeffizient von Jamaal El Din größer ist, als z.B. der von Ansata Shah Zaman! Wer kann das nochmal prüfen!?
This is a "lo-fi" version of our main content. To view the full version with more information, formatting and images, please click here.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.